Freizeit

Juli im Garten: Johannisbeeren

Alles auf einen Blick. | Vom Garten auf den Tisch – Der Wegweiser zur Selbstversorgung aus dem eigenen Garten. 

Für dich ist es kein Garten, sondern ein grünes Paradies, wo jeder Quadratzentimeter Erde zählt und jede Pflanze eine Rolle in unserem Ökosystem spielt? Dann bist du hier richtig. Dieser Blog ist für alle Gartenliebhaber und Selbstversorger, die den Traum hegen, unabhängiger von industriellen Lebensmittelketten zu werden und die eine tiefe Verbindung zur Natur suchen. Von der Planung der Beete über die Auswahl der besten Pflanzen bis hin zur Ernte und Konservierung eurer eigenen Lebensmittel – wir decken alle Aspekte ab, die euch helfen, erfolgreich und nachhaltig zu gärtnern.


Hier schreibt: Schwester Christa Weinrich. Die Gartenbauingenieurin und Ordensfrau der Benediktinerinnen Abtei zur Heiligen Maria Fulda betreut seit vielen Jahren die umfangreichen Gärtnereien und Plantagen, die der Abtei Fulda zugehörig sind und gilt als Expertin für den biologischen Gartenbau. 

Johannisbeeren richtig vermehren und pflegen

Vermehrung von Johannisbeeren durch Stecklinge: Man vermehrt Johannisbeeren jetzt durch Stecklinge. Aus dem Jahresschnitt der Sträucher schneidet man sich aus kräftigen, einjährigen Trieben das Steckholz. Diese Ästchen sollten 15-20 cm lang sein. Dicht unter dem untersten Auge sollte der Schnitt schräg verlaufen. Diese Hölzer steckt man in die Erde und hält sie feucht. Im nächsten Jahr haben sich Wurzeln gebildet. Dann werden die Jungpflanzen im Abstand von 30 cm ausgepflanzt und auf fünf Augen gekürzt. Im darauffolgenden Jahr setzt man sie an ihren endgültigen Bestimmungsort.

Erkennung und Behandlung der Blattfallkrankheit

Runde braun-schwarze Flecken, die zusammenfließen, weisen auf die Blattfallkrankheit der Johannisbeeren hin. Die Blätter fallen ab, lange vor dem normalen Laubfall, was die Sträucher schwächt. Abhilfe schafft man, indem das abgefallene Laub zusammengeharkt und vernichtet wird. Zusätzlich sollten Spritzungen mit Ackerschachtelhalmbrühe durchgeführt werden.

Zwiebelschalen-Auszug gegen starken Befall

Bei starkem Befall hilft ein Zwiebelschalen-Auszug. Dazu werden 50 g Zwiebelschalen in 1 Liter Wasser eingelegt und die Mischung 5-7 Tage stehen gelassen. Anschließend wird die Flüssigkeit abgegossen und im Verhältnis 1:5 mit Wasser verdünnt. Die betroffenen Pflanzen werden mit diesem Auszug besprüht.

Mit diesen Tipps und Maßnahmen können Johannisbeeren erfolgreich vermehrt und vor Krankheiten geschützt werden, sodass sie gesund wachsen und reichlich Früchte tragen.

Teilen